Januar-Termin im Repair-Café Tamm

Eine gewagte Aussage: Elektronik hat Zukunft

Neulich hat ein Tammer Bürger dem Repair-Café Bauteile für elektrische Schaltungen gespendet. Auf einem der Schubladenschränke befindet sich ein Conrad-Aufkleber.

Eine Rückfrage beim Spender ergab, dass der Widerstands-Sortiment-Schrank im Jahre des Herrn MCMLXXXVII für 98,00 DM von Conrad erworben wurde. Der Aufkleber sei schon ab Werk mit drauf gewesen. 

Im Nachhinein kann man sagen, dass die „gewagte“ Aussage der Firma Conrad sich bewahrheitet hat.

Und nun zum Januar-Termin

Sichtlich erfreut über das Wiedersehen nach den Weihnachtsferien trafen sich die Café-Mitglieder in der Tammer Kelter.

Mit viel Routine wurde der Saal in kurzer Zeit für unsere Gäste hergerichtet.

Die sind auch sehr zahlreich erschienen und hatten wieder eine bunte Mischung an defekten Gegenständen dabei. Somit waren unsere Reparateure gut ausgelastet.

Eine sehr außergewöhnliche und schöne Spieluhr

Stehlampen, ein Lichterbogen, eine Lichterkette und eine Tischlampe – Lampen waren diesmal der Renner.

Dazu kamen eine Minidrohne, Kaffeemaschinen, Staubsauger, Rasierer, Wecker, ein Zauberstab, ein Plattenspieler und CD-Player.

Modellbahn und Zubehör
Eine wunderschöne, 40 Jahre alte Weihnachtspyramide

Kindergitarre

Und eine schöne Wanduhr

Zu Sprudel, Kaffee und Tee gab es wie immer hausgemachte Kuchen.

Und ein kleines Experiment

Folgende Abschnitte wurden mittels eines Chatbots – also eines textbasierten Dialogsystems –, der auf künstlicher Intelligenz (KI) beruht, erzeugt.

Eisenbahnen sind aus vielen Gründen wichtig. Sie bieten eine sichere, effiziente und umweltfreundliche Transportmöglichkeit für Menschen und Güter. Da Züge viel Fracht oder viele Menschen auf einmal transportieren können, sind sie oft kostengünstiger und effizienter als andere Verkehrsmittel. Zudem können Eisenbahnen Güter und Menschen über große Distanzen schnell und mit geringem Einfluss auf die Umwelt transportieren, da sie weniger Schadstoffe als Flugzeuge und LKWs ausstoßen. Schließlich spielen Eisenbahnen eine wichtige Rolle bei der Unterstützung der wirtschaftlichen Entwicklung und beim Verbinden von Menschen und Gemeinden.

Railways are important for a number of reasons. They provide a safe, efficient, and environmentally friendly means of transportation for both passengers and goods. Because trains can carry a large amount of cargo or a large number of people at once, they are often a more cost-effective and efficient option than other modes of transportation. Additionally, railways can transport goods and people over long distances quickly and with minimal impact on the environment, as they produce lower levels of pollution compared to airplanes and trucks. Finally, railways play a critical role in supporting economic development and helping to connect people and communities.

Solche Bots sind unter anderem in der Lage, komplexe Sachverhalte in einfachen Worten zu erklären, wodurch sie von vielen Menschen aufgenommen und verstanden werden können. Allerdings gibt es wegen fehlender Quellenangaben keine Möglichkeit, diese Texte auf Korrektheit zu prüfen. Es besteht außerdem die Gefahr, dass diese Werkzeuge eine Flut an schwer erkennbarem „KI-Müll“ im Internet auslösen werden.

Fazit: nicht alles, was man im Internet liest, wird von einem Menschen verfasst.

Das Repair-Café wünscht schöne Feiertage

Du darfst missmutig nicht verzagen,
In Liebe nicht noch im Gesang,
Wenn mal ein allzu kühnes Wagen,
Ein Wurf im Wettspiel dir misslang.

Wes Fuß wär’ niemals fehlgesprungen?
Wer lief nicht irr’ auf seinem Lauf?
Blick hin auf das, was dir gelungen,
Und richte so dich wieder auf.

Vorüber ziehn die trüben Wetter,
Es lacht aufs neu der Sonne Glanz,
Und ob verwehn die welken Blätter,
Die frischen schlingen sich zum Kranz.

Theodor Fontane

Ein in mancher Hinsicht schwieriges Jahr geht zu Ende. Krieg, Rezession, Inflation und teures Wohnen machen Angst. Doch Angst lähmt, deshalb sollten wir dem neuen Jahr 2023 ohne Angst und mit Optimismus entgegensehen, so wie bei jeder Reparatur die Hoffnung das „Ding“ wieder hinzukriegen und Müll zu vermeiden die große Antriebsfeder ist; so auch geschehen mit der abgebildeten Spieluhr.

In diesem Sinne wüschen wir schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue, hoffentlich bessere Jahr 2023. Am Montag, den 9.Januar 2023 von 16 Uhr bis 19 Uhr hat das Repair-Café in der Tammer Kelter zum ersten Mal im neuen Jahr wieder geöffnet.

Dezember-Termin im Repair-Café Tamm

Zum Dezember-Café sind wieder zahlreiche Gäste erschienen und hatten eine bunte Mischung von Gegenständen dabei. Somit waren alle Leistungsbereiche von unserem Team sehr gut ausgelastet.

Der Termin wurde von unseren Gästen auch als Gelegenheit genutzt, noch vor Weihnachten Schwibbögen, Lichterketten und Weihnachtspyramiden wieder in Ordnung zu bringen.

Armbanduhren, Standuhr, Spieluhr und Schachuhren – Uhren waren diesmal der Renner. Auch vertreten waren Haushaltsgegenstände (Fahrrad, Bohrmaschinen, Föhn, Toaster, Dia-Projektor) und Multimediageräte (Radio, Fernbedienung, Laptop, Navi-Gerät, Fernseher, Radio-CD-Player, Tablett)

Silberfuchspelz Ohrenschützer (hatten damals 80,00 DM gekostet und sind seit 1982 im Einsatz)
Eine schöne Nähmaschine samt Tragekoffer

Auch an den Nähtischen würde fleißig gearbeitet. Es wurden u.a. eine Stofftasche und eine Puppe repariert.

Vorher und nachher
Plattenspieler, Autorennbahn und Stuhl

Zu Sprudel, Kaffee und Tee gab es wieder hausgemachte Kuchen.

Reparatur von Altgeräten: Geht wieder!

Was kaputt ist, wird weggeschmissen. Denn Reparieren ist oft teurer als ein Neukauf. Das sei völlig irrational, sagt die Historikerin Annette Kehnel. Sie unterstützt das Vorhaben für ein „Recht auf Reparatur“ und meint „Wir konnten früher mal reparieren“. Heutzutage werde dagegen mehr weggeschmissen als repariert.

Kehnel ist Professorin für mittelalterliche Geschichte an der Uni Mannheim und Autorin des Buches “Wir konnten auch anders. Eine kurze Geschichte der Nachhaltigkeit”

Hier zum Thema der Beitrag im Deutschlandfunk Kultur:

Nachhaltigkeit war früher selbstverständlich

SPLiTTER – Das Magazin für Reparatur-Fans

SPLiTTER Nr. 3/2022

(Beinhaltet auf der Seite 6 ein tolles Beispiel zum Thema “So geht’s nicht”!)

Das war’s für heute

Morgen ist Repair Café in Tamm

Letzte Gelegenheit vor Weihnachten, die Schwibbögen, Lichterketten und andere beleuchtete Figuren wieder zum Leuchten zu bringen. Am Montag, den 12.12.2022 von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr (Reparaturannahme bis 18.30 Uhr) hat das Tammer Repair-Café zum letzten Mal in diesem Jahr geöffnet, und Sie dürfen dann gerne auch andere Reparaturobjekte zu uns bringen, um sie gemeinsam mit ehrenamtlichen fachkundigen Helfern wieder in Ordnung zu bringen. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich; kommen Sie einfach vorbei und melden sich an unserem Empfang. Wie immer sind auch Gäste willkommen, die „nur“ vorbeischauen und die nette Atmosphäre bei uns genießen wollen; zu Sprudel, Kaffee und Tee gibt es hausgemachte Kuchen. Das Ganze funktioniert auf reiner Spendenbasis; wer zufrieden ist, spendet einen Betrag, den er für angemessen hält. Das Einzige, was Sie also neben Ihrem defekten Gegenstand mitbringen müssen, ist Zeit und Freude am Reparieren. Auf unserer Internet-Seite (https://repair-cafe-tamm.de) finden Sie weitere Informationen zum Tammer Repair-Café.

November-Termin im Repair-Café Tamm

Über Tausend erfolgreiche Reparaturen

Am vergangenen Montag haben wir im Tammer Repair-Café die Eintausend-Marke der erfolgreichen Reparaturen seit unserem Start im April 2016 überschritten. Wir hoffen damit ein wenig dazu beigetragen zu haben, dass der Müll uns nicht über den Kopf wächst.

Über zahlreiche Gäste, die zum November-Termin erschienen sind, haben wir uns sehr gefreut. Leider führte die starke Nachfrage teilweise zu längeren Wartezeiten.

Dieses Pferdchen kann wieder „wackeln“.

Haushaltsgeräte bildeten diesmal den größeren Teil der Gegenstände, die zur Reparatur gebracht worden sind. Darunter waren ein Föhn, Kühlboxdeckel, Wäscheständer, Heizplatte, zwei Staubsauger, ein Mikrowellengerät, Deckenlampe, Kaffeemaschine, zwei Toaster, eine Weihnachtspyramide und Taschenlampen.

Ferngesteuertes Modellauto und ein Plattenspieler

Natürlich waren auch einige Multimediageräte wie CD-Player, Verstärker, Laptop, Radiowecker, Diabetrachter und Fernbedienung dabei.

Ganz unterschiedlich aber beide schön.
Am Fernseher wird eine Platine getauscht.

Und an der Theke gab es wieder Sprudel, Kaffee und leckere hausgemachte Kuchen.

Oktober-Termin im Repair-Café Tamm

15. Oktober 2022: Internationaler Reparaturtag / International Repair Day

Zum inzwischen sechsten internationalen Reparaturtag (“International Repair Day”) rufen Reparatur-Initiativen unter dem Motto 2022: „Repair Everywhere“ aktive Reparateure auf, Reparatur-Veranstaltungen zu organisieren, um zu zeigen, dass Reparaturen überall und jederzeit möglich sind. Betont wird ein Recht auf Reparatur und die Bedeutung der Reparatur für die Umwelt.

Bei den Events werden Anfänger ermutigt, neue Reparatur- oder Wartungstechniken auszuprobieren, erfahrene Reparateure sollen ihre Lieblingsreparaturen vorstellen.

Die Open Repair Alliance präsentiert auf ihrer Web-Seite bunte Plakate

und hat zum Thema ein lustiges Video (1:57) ins Netz gestellt:

Im Zusammenhang mit dem Reparaturtag sind auch Reparaturprojektwochen geplant, z.B. „Share your Skills“, 10.-14. Oktober in Berlin.

Unser Oktober-Café fand in der Reparaturwoche statt

Auch zum Oktober-Termin waren unsere Reparateure gut ausgelastet. Unsere Gäste brachten zur Reparatur verschiedene Haushalts- (Teeautomat, Föhn, Dampfreiniger, Air Blower (Luftgebläse), Küchenmaschine, Bettthermostat, Mühle) und Multimediageräte (CD-Recorder-Verstärker, Laserdrucker, Kopfhörer, Laptop, Transistorradio). Auch Textilien und eine Drohne waren dabei

Auch im Monat Oktober waren Staubsauger der Renner.

Spieluhr zum Einschlafen für Kinder
Kühlboxdeckel, Fernseher, Säge, Staubsauger-Roboter
Ein Souvenir aus St. Petersburg
Nach getaner Arbeit lehnt sich der Reparateur zurück und betrachtet das Ergebnis

Auch diesmal gab es an der Theke leckere hausgemachte Kuchen.


Wer sich für das Magazin der Netzwerk Reparatur-Initiativen interessiert, findet die aktuelle Ausgabe hier:

Splitter

September-Termin im Repair-Café Tamm

Anno 1989: Der Nintendo Game Boy wird der Öffentlichkeit vorgestellt.

Dieses Exemplar funktioniert wieder, es darf also weiter gezockt werden.

Auch zum September-Termin war unser Café gut besucht. Mitgebracht hatten unsere Gäste wieder eine bunte Mischung an Gegenständen: Küchengeräte (Espresso-Maschine, Küchenmaschine, Entsafter, Backofen, Mikrowellenherd) und weitere Haushaltsgeräte (Radio, Laptop, Lampe, Kopfhörer, Bohrmaschine, ein Ventilator und eine Kabeltrommel.

Staubsauger waren diesmal der Renner.

Die Lampe funktioniert wieder, aber der alte Stecker musste umweltfreundlich entsorgt werden.

Schon kompliziert, so eine Kompaktanlage

Der Sat-Receiver: Ein paar Kondensatoren ausgetauscht – und schon läuft er wieder.

Kommt auch nicht oft vor – ein Alles-Schneider.

Die Märklin-Lok darf wieder ihre Runden drehen.

Und an der Theke gab es wie immer leckere hausgemachte Kuchen.

Am nächsten Montag ist wieder Repair-Café

Es ist so weit, die Sommerpause ist vorbei; wir öffnen wieder unser Repair-Café in der Kelter – turnusgemäß am zweiten Montag im Monat, also am kommenden Montag, 12.September 2022 von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr (Reparaturannahme bis 18.30 Uhr).

Alle sind wiederum eingeladen, ihre defekten Gegenstände zu bringen, um sie ggf. gemeinsam mit ehrenamtlichen Reparateuren in Ordnung zu bringen.

Wir freuen uns den Einwohnern von Tamm und Umgebung unsere Dienste wieder anbieten zu können.