September-Termin im Repair-Café Tamm

Sichtlich erfreut über das Wiedersehen nach der Sommerpause trafen sich die Café-Mitglieder wieder in der Kelter in Tamm. Gekonnt wurden die Vorbereitungen in kurzer Zeit durchgeführt und das Café geöffnet.

Nach der Ferienzeit war der Andrang groß.

Bereits nach wenigen Minuten lagen mehrere Reparaturanträge vor.

Auch die „Tribünen-Plätze“ waren gut gefüllt.

Die Spenden unserer Gäste ermöglichen es uns den Ausrüstungsbestand des Cafés immer wieder zu erweitern.

Diesmal ist es uns gelungen, ein Prüfgerät zu besorgen, das eine Endkontrolle für Elektrogeräte ermöglicht. Diese Kontrolle, die nach Abschluss der Reparatur durchgeführt wird, dient der Sicherheit des Anwenders.

Für die, die sich für die technischen Details interessieren, sei erwähnt, dass es sich bei dem Gerät um ein Benning ST 755 handelt, mit dem eine Endkontrolle für Elektrogeräte gemäß VDE 0701-0702 durchgeführt werden kann.

Was die Gegenstände, die zur Reparatur gebracht wurden, betrifft, war es ein Wecker- und ein Staubsauger-Tag. Jeweils drei Exemplare dieser Geräte waren dabei.

Natürlich wurden auch diesmal einige Haushalts-, Garten- und Küchengeräte (Tischkreissäge, Nähmaschine, Spielzeug, Heckenschere, Laubsauger, Kaffeemühle, Zauberstab, Bügeleisen) sowie Multimediageräte (Kassettendeck, DAB-Radio, Tonbandgeräte) zur Reparatur gebracht.

An den Nähtischen wurden u.a. Hosen, Hemden und eine Tragetasche repariert.

Die Spinnen, die Tammer

Holzreparaturarbeiten wurden an einer Maske und an einer Wiege durchgeführt.

Und auch ein Erbstück war diesmal dabei. Es handelte sich um eine Wanduhr.

“Die Zukunft war früher …

… auch besser!” (Karl Valentin)

Ein Sparrenwinkeldreieck aus den USA.

Und wie immer gab es eine Auswahl an leckeren Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.