Repair-Café ist wieder aktiv!

Uraufführung auf der Bühne in Tamm vom Theater-Stück “Wer hat den Schraubenzieher versteckt?”

Sichtlich erfreut darüber, dass es nach der Corona-Zwangspause wieder weitergeht, trafen sich die Repair-Café-Mitglieder in der Kelter in Tamm. Schnell kam wieder Routine beim Aufbau rein und die Räumlichkeiten standen rechtzeitig zur Verfügung.

Ausreichende Hygienemaßnahmen mit Eingangskontrolle konnten gut umgesetzt werden.

Die Verlegung von drei Arbeitstischen auf die Bühne hat Platz geschaffen für die Erweiterung unseres Wartebereichs und die Erweiterung des Cafés.

Unser Corona-gerechter Empfangstisch mit einer Acrylscheiben-Konstruktion

Und der stolze Konstrukteur

Von ihm stammt auch dieser Rahmenspanner-Set selbstkonstruiert aus Restholz. (Da hat doch jemand die Corona-Pause sinnvoll genutzt).

Bereits vor der Öffnungszeit hatten sich unsere Gäste vor dem Eingang gesammelt.

Es wurden wieder sehr unterschiedliche Gegenstände zur Reparatur gebracht: Uhren, ein Heizlüfter, Telefon, Drucker, Toaster, Küchenmaschine, Föhn, Lampe, Kassettenspieler, Bohrmaschine, eine Heißluftfritteuse, Gardinen, Wäscheständer, ein HP Velotech Dreirad Liegerad und ein Tonbandgerät.

Natürlich hat es auch diesmal nicht an leckeren hausgemachten Kuchen gefehlt.

Das ganze Repair-Team ist froh und glücklich über den erfolgreichen Neustart, dem hoffentlich weitere Cafés wieder folgen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.