Virus-Pause: Womit wir uns zur Zeit beschäftigen (Teil I)

Tamm tickt in diesen Tagen etwas langsamer. Wir alle verbringen mehr Zeit zu Hause. Genauso wichtig wie Händewaschen und Abstand halten ist aktuell eine ausreichende Beschäftigung zu haben, um Langeweile vorzubeugen.

Mitglieder der Tammer Repair-Café-Mannschaft haben viele verschiedene Arbeiten durchgeführt und sind damit außer Fernsehen, Streaming-Angebote anschauen und aufs Smartphone starren sinnvoll mit ihrer Zeit umgegangen.

Hier eine erste Auswahl.

Natürlich wurden Puzzles zusammengesteckt.

Und es wurde die Reparatur eines Puzzles durchgeführt. Die Blume musste neu angefertigt werden. Zwei Griffe wurden neu gedreht. Die Reparatur war seit ca. 25 Jahren fällig. Jetzt wurde sie vollzogen.

Soweit das private Lager im Keller die notwendigen Geräten und Materialien hergibt, werden auch Reparaturen durchgeführt – hier gleich auf zwei Nähmaschinen.

Beim Ausmisten werden längst vergessene Gegenstände wiederentdeckt.

Eintrittskarte für ein Spiel aus der guten alten Zeit – Saison 91/92. Spielstätte Neckarstadion, Schiri Schmidhuber und auf dem Platz einige „local heroes“: Buchwald, Gaudino, Walter, Schwartz und Vollmer.

Aus einer richtigen Sammlung wurde nichts, aber ein paar Telefonkarten sind immer noch da.

Ohne Masken kommt man heute nicht mehr aus.

Bei Bedarf werden auch „customized“ Masken erstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.