Virus-Pause: Womit wir uns zur Zeit beschäftigen (Teil VI)

Upcycling

Upcycling, das
Substantiv, Neutrum

Weiternutzung von Abfallstoffen oder gebrauchten Gegenständen durch Umwandlung in höherwertige Materialien bzw. Waren
(Duden)

„Aus Verpackungsmüll können nützliche Gegenstände entstehen„ meint Anita Neureuter.

Zuerst komme der Genuss und „danach wird die Verpackung gesäubert und mit Buchfolie beklebt.“

Der Rest wie Reißverschlüsse, Schrägband, Stoffreste usw. findet sich im Nähkästchen. Nun braucht man noch eine Portion Geduld und fertigt daraus kleine Geldbörsen, größere Täschchen und Brillenetuis, natürlich gefüttert.

„Die Verwunderung beim Bezahlen, wenn ich Geld aus der Schokoladenpackung hole, ist groß und zaubert oft ein Lächeln ins Gesicht“, sagt Anita.

Und noch ein Beispiel – wie ein „billiger“ Tisch mit (für den Fachmann) “geringem Aufwand“ veredelt wird.

Aus dem Archiv:

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.