Virus-Pause: Womit wir uns zur Zeit beschäftigen (Teil III)

Im Bietigheimer Hornmold Museum finden immer wieder interessante Wechselausstellungen statt. Anfang des Jahres ging es um Teekannen. Diesmal geht es im Rahmen der Ausstellung “Fahrrad … Mobilität im Wandel der Zeit” eben um Fahrräder.

Einer unserer Reparateure, Björn Reimmann, hat für die Dauer der Ausstellung sein altes Rennrad, ein Koga Miyata in rot, als Leihgabe zur Verfügung gestellt.

Vor der Ausleihe konnten nicht alle anstehenden Reparaturen durchgeführt werden. Diese werden nach der Rückgabe im September vervollständigt. In der Zwischenzeit führt Björn andere Reparaturen durch, z.B. das Wechseln undichter Lenkmanschetten.

Übrigens, das Hornmoldhaus kann auch virtuell besichtigt werden:
Hornmoldhaus virtueller Ausstellungsbesuch

„Was nicht bei “Drei” auf dem Baum ist, wird von mir bemalt und mit Serviettenmotiven beklebt“, meint Anita Neureuter. Was aus einem langweiligen Stuhl, eine Kosmetiktuchbox, ein Blumentopf, ein Osterei und ein Seifenspender geworden ist, ist in den folgenden Bildern zu bewundern.

Anita hilft im Kleeblatt “Im Länderrain” ehrenamtlich zum Basteln, Singen und bei Ausflügen. Sie hat 2017 einen Dachziegel vom Kleeblatt-Fundus mitgenommen und zu Hause bemalt und mit den Eichhörnchen beklebt. Der Dachziegel hängt seitdem als schöne Deko im Speiseraum und erfreut die Bewohner.
Ihr Ehrenamt wurde dieses Jahr jäh durch Corona und Besuchsverbote vorläufig auf Eis gelegt. Sobald man wieder aus- und eingehen darf, ist sie wieder dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.